Danke
  Bad Kissingen.
    Danke
  für Ihre Stimme.
Slider
DBK Demokratische Bürger Kissingen
Interview mit Alexander Koller

Alexander, bitte stell dich kurz vor.

Mein Name ist Alexander Koller. Ich bin 1960 in Bad Kissingen geboren, seit 1992 verheiratet und wohne mit meiner Frau am Wendelinus.

Ich habe Maschinenbau studiert und auch sechs Jahre als Diplom Ingenieur in Schweinfurt gearbeitet. Gleichzeitig bildete ich mich weiter zum Technischen Betriebswirt IHK. Während der beruflichen Tätigkeit als Ingenieur bin ich immer weiter in Richtung Informationstechnologie gerutscht, was mich dazu bewogen hat als ITler bei Pressel in Oberthulba anzufangen. Dort arbeite ich nun schon seit 16 Jahren. Seit zwei Jahren arbeite ich als Geschäftsführender Vorstand bei der Siedler- und Wohnungsbaugenossenschaft, wo ich vorher über 20 Jahre ehrenamtlich als Aufsichtsrat tätig war. Viele Jahre war ich auch beim Post SV Bad Kissingen vor allem in der Jugendarbeit ehrenamtlich engagiert. Seit über vier Jahren bin ich Vorsitzender im Förderverein der Sinnberg-Grundschule. Ich bin der festen Überzeugung, junge Menschen sind es wert, sich für sie einzusetzen.

Du wurdest 2008 in den Kissinger Stadtrat gewählt. Wie bringst du dich seitdem ein?

Als Stadtrat bringe ich mich in den Ausschuss Baurecht, Städtebau und Umwelt ein. Ich sitze im Aufsichtsrat der Stadtwerke Bad Kissingen und der GEWO. Als Mitglied im „Bürgerkreis Nord-Ost“ bringe ich mich im Projekt „Soziale Stadt“ konstruktiv ein.

Welche Schwerpunkte setzt du für dich für deine zukünftige Stadtratstätigkeit?

Kur, Tourismus, Kultur und Gewerbe sind Pflichtthemen für den Kissinger Stadtrat. Ich möchte zukünftig noch mehr Ehrenamtliche der Stadt in Bad Kissingen fördern. Zudem setzte ich mich für alle Schulen der Stadt ein und möchte die Stadt Bad Kissingen noch attraktiver für junge Familien machen.

Was möchtest du den Bürgern der Stadt bezüglich der Kommunalwahl im März sagen?

Seit sechs Jahren bringe ich mich aktiv als Stadtrat und gestalte nach meinen Möglichkeiten ohne Parteibrille die Zukunft Bad Kissingens mit. Schenken Sie mir und der DBK weiterhin Ihr Vertrauen. Vielen Dank!

Das Interview führte Anita Schmitt.

© 2020 DBK Wählervereinigung e.V. / Design/Umsetzung by einseinsvier